DIY Waxing / Sugaring



Ihr Frolleins, Schande über mich!

Seit Tagen schon, bin ich hier nicht mehr zu Wort gekommen. Unsere Hausrestaurierung macht mich wahnsinnig, mein Mann hat sich verletzt und liegt bewegungsunfähig auf der Couch während ich Urlaub genommen hab um ihn zu päppeln. Keine Angst - ist nichts tragisches. In ein paar Wochen ist er wieder der Alte.

In Zukunft melde ich mich öfters ganz artig, versprochen.

Bis dahin gibts eine Anleitung zum Waxing bzw. Sugaring. Ich darf ganz ohne Scham zugeben - I'm addicted! Eine meiner besten Freundinnen ist Depiladora, Deutsch: Waxing-Tante. Sie hat mir ein paar Tipps und Tricks verraten, die ich heute an euch weitergeben möchte.

Erstmal zum Rezept der Zuckerpaste:
50ml frisch gepresster Zitronensaft
100ml Leitungswasser
100gr Zucker

Alles in einen Topf, langsam erhitzen und aufkochen lassen. Habt ihr schonmal Karamell gemacht? Wenn ja, dann macht die Zuckerpaste bitte einfach genau so, wie man auch das Karamell möchte: Schön goldbraun, noch formbar aber nicht flüssig.
Das kriegt ihr am besten raus indem ihr immer mal einen Klecks auf einen Teller tröpfeln lasst und anschließend untersucht.
Ihr habt noch kein Karamell gemacht? Dann nehmt bitte einen scheußlichen Topf, den ihr schon immer für hässlich befunden habt. Im schlimmsten Fall rennt ihr kreischend zur Mülltonne und schmeißt Topf samt Paste und fest steckendem Löffel hinein. Im Besten Fall aber rührt ihr kontinuierlich um und gebt bei Bedarf (= Masse zu fest) etwas Zitronensaft hinzu.

Das ganze lasst ihr auf Raumtemperatur etwas abkühlen, es darf nicht flüssig sein und "laufen", aber es sollte noch lauwarm und formbar sein. Wascht die zu waxenden Stellen mit Seife, gut abtrocknen, eventuell etwas Babypuder drauf. Dann streicht ihr die Paste entgegengesetzt der Haarwuchsrichtung auf, nochmals kurz warten, abziehen und taddaa: Fertig.

Und, habt ihrs versucht? Hat's geklappt?

PS: Bald gibt's hier mal wieder ein Haushalts-Geräte Review. Ich habe die ehre den Multiquick 9 von Braun zu testen. Gestern kam er an und ich kann euch verraten: Ich bin schon jetzt ganz verliebt. Mehr dazu bald hier.



Kommentare:

  1. Ich hatte schon ganz schlimme Erfahrungen mit dem Waxing :D
    Einmal hab ich es selbst gemacht und das ganze Wachs blieb hängen... das wieder abzubekommen war sau schwer. Dann war ich mal im Kosmetikstudio und es hat zwar höllisch wehgetan, es waren danach aber immer noch Härchen übrig.

    Vielleicht probiere ich deine Variante am Wochenende mal aus.

    Liebe Grüße
    Bonny von Bonny & Kleid

    AntwortenLöschen
  2. Da waren noch Härchen übrig? Wie doof. Meine Freundin die im Waxingstudio arbeitet hat aber auch berichtet, dass viele ihrer Kundinnen zu ihr gewechselt sind weil die Kosmetikerin es nicht richtig gemacht hat.
    Wenn das Wax hängen bleibt, ist natürlich doof. Ist mir selbst im Waxingstudio einmal passiert. Man hat auch nicht jeden Tag den perfekten Waxing Tag. Manchmal tut es mehr weg als sonst.

    Probiers lieber erstmal an Unterarmen oder Oberschenkeln aus, da tut es nicht so weh, wenn's mit dem Was nichts geworden ist.

    Viel Spaß dabei! :)

    AntwortenLöschen
  3. Bomben Tipp! Werd es heut Abend gleich mal ausprobieren <3
    Vielen Dank
    Lg
    Diana
    http://modepuppen.wordpress.com

    AntwortenLöschen